Sie sind hier: Startseite » News

News

Montag, 10. September 2018 - 21:50 Uhr
Vereinsfahrt in die Rhön

Am letzten Samstag trafen sich über 40 Mitglieder und Freunde des Vereins pünktlich um 8.45 Uhr zur diesjährigen Vereinsfahrt am Kirchhainer Busbahnhof. Ziel der vom Festausschuss hervorragend vorbereiteten Fahrt war in diesem Jahr der bayerische Teil der Rhön mit dem ersten Ziel Kreuzberg. Bereits im Bus erhielten die Teilnehmer eine Speisekarte des Kartoffelsacks in Alsfeld, um das Essen für abends auszuwählen. Und auch Unterlagen für die verschieden langen Wanderstrecken auf und um den Kreuzberg waren vorbereitet und wurden verteilt.

Das beim Start in Kirchhain noch nebelige Wetter verzog sich bereits kurz nach Niederklein und es wartete ein herrlicher Spätsommertag auf die TT-Freunde. Die Busfahrt in die Rhön wurde verkürzt durch "Waldfee-Saft" sowie Mohrenköpfe und so kamen wir gut gestärkt auf dem Parkplatz des Kreuzberges an. Zu dieser Zeit war der Besucherandrang noch überschaubar, so dass sich alle recht schnell mit einem Klosterbräu und anderen bayerischen Leckereien versorgen konnten und sich einen Platz in der Sonne sichern konnten. Kurze Zeit später wäre dies mit erheblicher Warterei verbunden gewesen, da das Kloster aufgrund des Besucheransturms aus allen Nähten platzte. Der ein oder andere begab sich aber auch direkt auf eine der möglichen Wanderungen oder erklomm den Gipfel des Kreuzbergs, um von dort den Blick über die Rhön zu genießen.

Pünktlich um 14 Uhr waren alle wieder am Bus und es ging die wenigen Kilometer nach Sandberg, wo der Besuch der dortigen Schokoladenmanufaktur anstand. Dieser Programmpunkt entpuppte sich im Nachhinein betrachtet als einer von vielen schon dagewesenen Höhepunkten in der Geschichte unseres Vereins. Dies lag auch insbesondere am Inhaber der Schokoladenmanufaktur, Konditormeister Peter Borst, der uns unterhaltsam durch die Welt der unterschiedlichen Kakaobohnen führte und und die jeweilige Schokolade dazu verkosten ließ. Im Anschluß daran ging es in die Backstube, wo wir einen Blick in die Handwerkskunst eines Konditors werfen konnten. Höhepunkt für viele waren sicherlich die frisch zubereiteten Tagespralinen, die wir probieren durften. Interessant waren auch seine Geschichten aus aller Welt, in denen er jeweils zu entsprechenden Anlässen gefordert war. So berichtete er von einem 3 Kilometer langen Buffet eines arabischen Scheichs, von einer Party in der Schlagerwelt, wo er eine unbekleidete Dame mit Schokolade bestreichen sollte und Roberto Blanco der erste war, der die Dame abschleckte.

Höhepunkt seiner unterhaltsamen Erzählungen war die Herstellung der Hochzeitstorte für Lady Di und Prinz Charles, für die er unter allen Konditormeistern der Welt den Zuschlag bekommen hatte. Er zeigte uns wie er die Rosen für die Torte hergestellt hatte und wie die zahlreichen Schwäne entstanden sind. Ein Youtube-Video hierzu habe ich verlinkt - dazu bitte die Überschrift anklicken.

Im Anschluß gab es dann in der Manufaktur noch Kaffee und Kuchen bzw. Torte aus eigener Herstellung. Peter Borst ließ es sich nicht nehmen uns auch noch für ein Gruppenfoto bereit zu stehen. Alles in allem ein toller Programmpunkt unserer Fahrt.

Nach den zahlreichen Leckereien und Verkostungen - es waren bestimmt 10 - 15 verschiedene Schokoladensorten, die zur Verkostung rumgereicht wurden - hätte manch einer bestimmt seine Bestellung fürs Abendessen nochmal revidiert. Aber bis wir in Alsfeld eintrafen lag ja glücklicherweise noch etwas Busfahrt vor uns.

So verließen wir also gegen 17 Uhr Bayern und fuhren wieder zurück nach Hessen, um in Alsfeld im "Kartoffelsack" den schönen Tag ausklingen zu lassen. Diese Location passte perfekt zum schönen Tag, denn wir bekamen einen Raum separat für uns und auch über die Qualität der Speisen ist mir nichts nachteiliges zu Ohren gekommen.

Pünktlich um 21 Uhr traten wir dann die letzten Etappe wieder Richtung Kirchhain an, wo wir heil ankamen und eine tolle Vereinsfahrt ihr Ende fand.

An dieser Stelle sei nochmals dem Festausschuss in Person von Hubert Ziegner und Claudio Finck für die Organisation der Vereinsfahrt gedankt und wie ich in meinen Schlussworten im Bus schon sagte, hängt die Latte nach dieser Fahrt für die nächste Veranstaltung wieder ein Stückchen höher. Dank auch allen die mitgefahren sind und die mit ihrer guten Laune dafür gesorgt haben, dass die Fahrt bei allen so gut angekommen ist.

Heiko Vöhl
1. Vorsitzender

Freitag, 31. August 2018 - 21:52 Uhr
In stiller Anteilnahme

Am 25.08.2018 verstarb unser ehemaliger Spieler und ehemaliges Vereinsmitglied Josef Thamm.

Sepp, wie er von allen nur genannt wurde, war über viele Jahre zuverlässiger Stammspieler unserer 6. Mannschaft und wurde auch immer gerne aufgrund seiner Zuverlässigkeit als Ersatzspieler in höheren Mannschaften eingesetzt. Auch bei den jährlichen Vereinsmeisterschaften war Sepp in der Regel anwesend und konnte sich in der Liste der Platzierten verewigen. So errang er im Jahr 2002 und 2009 den 3. Platz bei den Herren B und belegte im Jahr 2003 Platz 3 in der Doppelkonkurrenz.

Neben dem sportlichen Bereich war Sepp auch immer bei den geselligen Veranstaltungen des Vereins aktiv. Aufgrund seiner humorvollen und kameradschaftlichen Art war Sepp ein gern gesehener Teilnehmer an unseren Vereinsaktivitäten und die ein oder andere Anekdote aus seinem Mund wird vielen unvergessen bleiben.

Der Verein wird ihn immer in Erinnerung behalten!

Heiko Vöhl
1. Vorsitzender

Donnerstag, 12. Juli 2018 - 23:06 Uhr
In stillem Gedenken!

Am 27.06.2018 verstarb unserer ehemaliger Spieler und ehemaliges Mitglied Michael Pfeiffer.

Michael erlernte in unserem Verein das TT-Spiel und konnte bereits frühzeitig Erfolge feiern. In der Historie unserer Vereinsmeisterschaften konnte er sich im Jahr 1990 erstmals mit dem 2. Platz bei den Schülern eintragen. Im Jahr 1993 wurde er dann bei den Schülern Vereinsmeister. Auch nach seinem altersbedingten Wechsel in den Jugendbereich blieb Michael erfolgreich. So stand er 1994 mehrfach auf dem Treppchen. Zunächst als doppelter Vereinsmeister der Jugend sowohl im Einzel als auch Doppel und als 3. im Doppel bei den Herren. Auch im Erwachsenenbereich konnte sich Michael später in die Siegerliste eintragen. So gelang ihm sowohl 1995 als auch 1998 der Sieg im Herrendoppel sowie in 1998 noch der 3. Platz im Einzel der Herren.

In all den Jahren zählte Michael zu einer Stütze in unseren Nachwuchsmannschaften und war später ein wichtiger und spielstarker Spieler im Herrenbereich.

Der Verein wird sein Angedenken immer in Erinnerung bewahren.

Herzlichen Dank der Trauerfamilie Pfeiffer für den Aufruf, anstelle von Blumenspenden eine Spende an unseren Verein zu leisten.

Heiko Vöhl
1. Vorsitzender

Sonntag, 24. Juni 2018 - 16:36 Uhr
Sommerferien

Vor zwei Wochen haben wir die Saison 2017/2018 mit einem schönen Sommerfest auf der Anlage des Hundevereins Kirchhain beendet. Bei warmem Sommerwetter feierten ca. 50 Vereinsmitglieder und Angehörige von jung bis alt und ließen sich Bratwurst, Steaks, Salate, Kuchen und kühle Getränke bis in die Abendstunden schmecken. Neben unterhaltsamen Gesprächen sorgten zahlreiche Duelle am TT-Mini-Tisch sowie beim Wikingerschach für Unterhaltung. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die zahlreichen mitgebrachten Speisen.

Einen Tag später wurden dann an gleicher Stelle die Weichen für die neue Saison mit der Spielersitzung gestellt. Danach starten wir in der Saison 2018/2019 im Herrenbereich mit 5 Mannschaften, einer Damenmannschaft sowie einer Jugendmannschaft.

Bis es soweit ist herrscht jetzt aber erst einmal TT-freie Zeit während der Sommerferien und Urlaubszeit, auch wenn die ganz Trainingseifrigen auch in den Ferien die Möglichkeit zum Training haben. Auf der Spielersitzung hat unser Jugendwart Christian Kutschbach die Möglichkeit auch für interessierte Seniorenspieler eröffnet, jeweils mittwochs am Training der Jugend teilzunehmen, um hier ein Systemtraining genießen zu können. Mit Martin Rhiel wird ihm dann noch ein weiterer erfahrener Spieler zur Seite stehen und ihn dabei unterstützen.

Hingewiesen sei dann auch hier noch auf die nächste Veranstaltung unseres Vereins. Am 09. September findet unsere diesjährige Vereinsfahrt mit dem Ziel Kreuzberg/Rhön sowie Schokoladenmanufaktur statt. Die Einladung hierfür wird dann nach den Sommerferien auf dem gewohnten Weg verschickt.

Jetzt aber erst einmal allen Vereinsmitgliedern, den Angehörigen sowie Freunden des Vereins eine schöne und erholsame Urlaubszeit und eine gesunde Rückkehr, um dann im Herbst gemeinsam in die nächsten sportlichen und außersportlichen Vereinsvorhaben zu gehen.

Liebe Grüße

Heiko Vöhl
1. Vorsitzender

Dienstag, 1. Mai 2018 - 19:06 Uhr
Neue Vereinsmeister 2018 in allen Klassen

(v.l.n.r.: 2. Vorsitzender Daniel Ziegner, VM Damen Sabine Feußner, 3. Platz Herren Martin Rhiel, VM Herren und Doppel Lars Rüffer, VM Doppel Alexander Lichtenberg, VM Jugend Hendrik Vöhl, 2. Platz Herren Sven Rüffer, 1. Vorsitzender Heiko Vöhl)

Am letzten Spielwochenende der Saison 2018/2019 waren alle aktiven Spieler und Spielerinnen unseres Vereins nochmal gefordert, um die diesjährigen Vereinsmeister in allen Klassen auszuspielen. Besonders für die Aktiven unserer 1. Herrenmannschaft war dies ein Mammutprogramm, hatten sie doch am Freitag und am Samstag noch ihre letzten beiden Meisterschaftsspiele.

Trotzdem konnte der 1. Vorsitzende Heiko Vöhl insgesamt die zufriedenstellende Zahl von knapp 30 Teilnehmer begrüßen, die um die Titel kämpften. Obwohl in diesem Jahr die ganz großen Überraschungen ausblieben wurden in allen Klassen die Titelverteidiger entthront und es kam zu neuen Vereinsmeistern.

Den Anfang und auch das Ende bestritten die aktiven Herren. Wie in vielen Jahren zuvor wurde nach dem Modus "Doppeltes-KO-System" und mit Vorgabe von 1 Punkt pro Satz bei einem TTR-Unterschied von 75 Punkten. Die maximale Vorgabe pro Satz war bei 4 Punkten gedeckelt.

So kam es bereits in der ersten Runde zu einigen äußerst knappen Spielen, in denen sich aber teilweise auch nach Abwehr von Matchbällen die favorisierten Akteure nochmal knapp durchsetzen konnten.

Auf der Siegerseite konnte sich Lars Rüffer als Sieger gegen Titelverteidiger Martin Rhiel den ersten Finalplatz sichern, während Martin auf seinen Gegner auf der Verliererseite warten musste. Hier gab es bei ebenfalls vielen knappen Resultaten aber die letztlich erwarteten Ergebnisse.

Die Serie der knappen Duelle setzte sich dann im ersten Duell um die Urkundenplätze zwischen Claudio Finck und seinem Doppelpartner Heiko Vöhl fort. Die beiden Routiniers lieferten sich ein spannendes und sehenswertes Duell über 5 Sätze, in dem Heiko bei 10:9 einen Matchball nicht nutzen konnte und kurz drauf mit 10:12 unterlag.

Damit hatte Claudio den 4. Platz sicher und traf im Spiel um Platz 3 auf Sven Rüffer. Dieses Spiel zwischen Anti und langer Noppe konnte am Ende die lange Noppe von Sven entscheiden, auch wenn es ebenfalls sehr knapp zuging.

Für Sven ging es dann gegen Martin um den Einzug ins Finale. Martin, der auch noch im Doppelfinale stand, hatte für dieses Spiel als Angriffsspieler nicht mehr genug Körner aufgespart und musste Sven nach einem klaren 0:3 zum Sieg gratulieren. Damit also der 3. Platz für den Titelverteidiger aus dem Vorjahr.

Hatte Sven im Halbfinale auf der Siegerseite bereits den Kürzeren gegen seinen Bruder Lars gezogen, hatte er jetzt direkt die Gelegenheit zur Revanche, musste Lars dazu aber zweimal besiegen, da Lars als Sieger der Siegerseite ja noch keine Niederlage hatte.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell zwischen Angriff und Abwehr über 5 Sätze. Immer wieder versuchte Sven seinen Bruder im Verlauf des Spiels mit Trick-Shots durch die Beine oder mit der falschen linken Hand zu überraschen. Lars ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen, auch wenn man ihm mehr und mehr den langen Tag sowie die zwei Meisterschaftsspiele der Vortage anmerke. Bei 9:9 im 5. Satz des 1. Finales war alles drin - noch 2 Punkte für Lars zum Titel, aber auch nur noch 2 Punkte für Sven zum dann notwendigen zweiten Finale. Allerdings hatte Sven in dieser Phase zweimal Pech, als er jeweils den Ball nur mit der Schlägerkante traf und dadurch den Fehler produzierte. Damit konnte Lars nach einjähriger Pause seinen zweiten Vereinsmeistertitel einfahren.

Bei den Damen spielten Birgit, Sabine, Claudia und Anja ihre Vereinsmeisterin im Modus "Jede gegen Jede" aus. Dabei ergab sich die Situation nach den ersten Gruppenspielen, dass sowohl Claudia als auch Sabine vor ihrem direkten Duell noch ungeschlagen waren und es somit trotz der Gruppenspiele zu einem echten Finale kam. In diesem konnte sich Sabine in knappen Sätzen behaupten und Birgit als langjährige Vereinsmeisterin ablösen. Birgit hatte in diesem Jahr das Glück in den Spielen nicht unbedingt auf ihrer Seite und verlor tatsächlich alle vier Spiele äußerst knapp und teilweise auch mit "Foulen" am Schluss. Aber so geht es manchmal.

Die Doppelkonkurrenz wurde ebenfalls wieder im bewährten System ausgetragen, bei dem den in der Rangliste vorne platzierten Spielern die anderen dazugelost wurden. So gab es wieder interessante Kombinationen und dadurch spannende Spiele. Am Ende konnte sich auch hier Lars Rüffer mit seinem Partner Alexander Lichtenberg durchsetzen, die im Finale Martin Rhiel und Bekir Akkus besiegten. Das Spiel um Platz 3 und die Wurst gewannen Claudio Finck mit Patrick Heim gegen Daniel Ziegner und Claudia Gnau und das, obwohl Daniel allen Kampfgeist in die Waagschale warf.

Auch bei unserer Jugend gab es einen neuen Titelträger. Ebenfalls in Gruppenspielen "Jeder gegen Jeden" ergab sich hier die Situation, dass sowohl Alexander Weinand als auch Hendrik Vöhl vor ihrem direkten Duell alle vorherigen Gruppenspiele gewonnen hatten, so dass es auch hier zu einem echten Finale kam. Die beiden Youngster zeigten ein sehenswertes Finale in dem sich in diesem Jahr Hendrik überraschend deutlich nach 3 Sätzen durchsetzen konnte. Den 3. Platz belegte Mara Ebinger vor Jan Parsch.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle die zur gelungenen Durchführung der Vereinsmeisterschaften beigetragen haben, vom Auf- und Abbau der Platten, den mitgebrachten Salaten, Kuchen,... bis hin zur Hilfe bei der reibungslosen Durchführung der Veranstaltung.

Hier zusammengefasst die Platzierten:

Herren Einzel:
1. Lars Rüffer
2. Sven Rüffer
3. Martin Rhiel
4. Claudio Finck

Damen Einzel:
1. Sabine Feußner
2. Claudia Gnau
3. Anja Rüffer-Schober
4. Birgit Kaufmann

Doppel:
1. Rüffer, L./Lichtenberg
2. Rhiel/Akkus
3. Finck/Heim
4. Ziegner/Gnau

Jugend:
1. Hendrik Vöhl
2. Alexandr Weinand
3. Mara Ebinger
4. Jan Parsch

Hingewiesen sei an dieser Stelle auf unser Sommerfest am 09. Juni 2018 beim Hundeverein Kirchhain-Langenstein, sowie auf die Spielersitzung mit der Besprechung der Aufstellung für die Vorrunde der Saison 2018/2019, die wir am Folgetag 10.06.18 ebenfalls beim Hundeverein abhalten wollen.

Heiko Vöhl
1. Vorsitzender

Ältere Beiträge

Anmelden